Die Geschichte des Kondoms

Die Geschichte des Kondoms
Die ersten Kondome wurden aus Fischblasen vor circa 2000 Jahre vor Christis Geburt von Griechen auf Kreta gefertigt. Lange hat man sich später im Mittelalter aus den Blinddarmendstücken von Schafen Schutz verschafft. Cassanova ist der bekannteste Protagonist für die Verwendung von Leinensäckchen, die in besondere Tinkturen getaucht wurden. Die Nachfahren von Cassanova sollten noch heute glücklich sein, dass er damals diese Verhütungsmethode gewählt hat.

Später als die Vulkanisation von Charles Goodyear erfunden wurde, waren Kondome sehr schnell der Renner. Leider noch ziemlich dick und sehr stark nach Gummi riechend, fanden diese Produkte besonders beim Frisör (unter der Ladentheke) und in anderen „diskreten“ Geschäften ihren Absatzkanal. Heute findet man Kondome in vielen Geschäften in allen möglichen Farben, Formen und Größen.